---Sebastian Pfeffer Vereinsmeister 2019 ! ---

 

zuletzt aktualisiert 28-09-2019

Zugang Verbandsmagazin ! Zugang zu mybigpoint! Zugang Facebook

Aktuelles im Livestream s. hier! Historie Vereinsmeister s. hier!

Uns geht ein Licht auf! Flutlichtanlage installiert!


Vereinsmeisterschaften: Sebastian Pfeffer verteidigt seinen Titel!


Sieger und Platzierte v.l.n.r.: Sebastian Pfeffer, Jens Buss, Thomas Rector, Michael Dirksen-Müller

Unter der Leitung von Sportwart Tammo Keck fanden am 14./15.09. die Vereinsmeisterschaften des TC Südbrookmerland statt.

Dazu hatten 15 Herren und eine Dame (Lisa Suntken) gemeldet. Gespielt wurde ein Hauptfeld mit Nebenrunde. Viel Spannung gab es schon bei der Auslosung. So gab es schon in der 1. Runde hoch interessante Begegnungen wie Vater Norbert Pfeffer gegen Sohn Sebastian Pfeffer, Lisa Suntken gegen Max Wuttke (das 3. Mal in 4 Jahren!) und Jens Buss gegen Michael Dirksen Müller (voriges Jahr Spiel um Platz 3). Während Norbert Pfeffer gegen Sohn Sebastian Pfeffer beim Stand von 2:2 aufgeben musste, siegte Lisa Suntken gegen Max Wuttke diesmal deutlich mit 6:3, 6:2. Dabei begeisterte Lisa mit ihren druckvollen Grundschlägen und guter Spielübersicht. Auch Jens Buß ließ gegen Michael Dirksen-Müller nichts anbrennen und siegte deutlich mit 6:2, 6:3.

In den Halbfinals der Hauptrunde trafen in der oberen Hälfte des Tableaus Sebastian Pfeffer (siegte nach seinem Aufgabesieg gegen seinen Vater in einem begeisternden Spiel 6:4, 6:1 gegen Lisa Suntken) und Tammo Keck (nach Siegen gegen Bernd Schnerch (6:0, 6:0) und Torsten Cramer (6:0, 6:1) aufeinander. In der unteren Hälfte qualifizierten sich Thomas Rector (siegte gegen Manni Uphoff (6:2, 6:4) und Bruno Hinrichs (6:2, 6:2) und Jens Buss (siegte gegen Michael Dirksen-Müller (6:2, 6:3)und Christian Erdmann (6:3, 6:1) für das Halbfinale.

Im ersten Halbfinale dominierte trotz starker Gegenwehr Sebastian Pfeffer mit seinem ruhigen und überlegtem Spiel deutlich gegen Tammo Keck. Das Ergebnis: 6:2, 6:2.

Wesentlich spannender ging es im zweiten Halbfinale zu. Beim 4:6, 6:4, 6:2 Sieg musste Jens Buss an seine Grenzen gehen. Beide Spieler bauten ihr Spiel auf knallharte Aufschläge und Grundschläge auf. War zunächst Thomas Rector, auch mit einigen gelungenen Netzangriffen, im Vorteil, so siegte am Ende mit Jens Buss der etwas sichere Spieler.

Auch das Spiel um Platz 3 dominierte Thomas Rector mit seinem druckvollen Spiel. Diesem setzte Tammo Keck seine läuferischen Qualitäten und seinen Kampfgeist entgegen. Damit erspielte sich Tammo manchen Punkt, konnte aber die 6:2, 6:3 Niederlage nicht verhindern. So freute sich Thomas Rector über den 3. Platz.

Im Endspiel der Nebenrunde standen sich Michael Dirksen-Müller und Friedhelm Christians gegenüber. Michael Dirksen-Müller erreichte das Finale mit Siegen gegen Manni Uphoff (o.Sp.) und Max Wuttke (6:2, 6:2). Friedhelm Christians besiegte Bernd Schnerch (6:1, 6:0) und Weert Peters (6:2, 6:4).

Das Finale gewann Michael Dirksen-Müller deutlich mit 6:0, 6:0.

Das von den zahlreichen Zuschauern mit Spannung erwartete Endspiel hielt alles was man sich vom Tennissport wünscht, zumal zwei verschiedene Spielsysteme aufeinander trafen. Während Jens Buss sein Spiel auf einen starken Aufschlag und harte Vor- und Rückhandschläge aufbaut und dabei viel Risiko in Kauf nimmt, baut Sebastian Pfefffer sein Spiel auf einer überragenden Spielübersicht auf, nimmt mit vielen Slicebällen den Druck aus dem Spiel um dann den Gegner mit einer harten Vorhand zu überraschen. Damit gewann Sebastian Pfeffer den ersten Satz 6:3, musste aber den zweiten Satz gegen einen sich steigernden Jens Buss mit 4:6 abgeben. Sebastian Pfeffer wich auch im dritten Satz nicht von seiner Linie ab und gewann mit 6:2 verdient erneut die Vereinsmeisterschaft.

Die beiden Tage der Vereinsmeisterschaften endeten mit einem zünftigen Grillen und der Siegerehrung durch den Vereinsvorsitzenden Friedhelm Christians. Neben der Ehrung der Sieger wurden auch die 4 Meistermannschaften (1. Damen, 2.Damen, Herren 60 und Herren 70) ausgezeichnet und mit einem Präsent belohnt.

 

 

Wintersaison 2019/2020

In der Wintersaison 2019/2020 nimmt der Verein mit 3 Mannschaften an den Punktspielen teil. Mit den Herren 70 spielt zum
ersten Mal in der Geschichte des Vereins eine Mannschaft in der Nordliga! Dabei sind so namhafte Mannschaften wie
Harburger TuHC 1 und 2, TG Hannover, Bremerhavener TV, TC Delmenhorst und der Lawn-Tennis-Club Elmshorn die Gegner!
Auch die 1. Damen (SG mit TC GW Leer) spielt als Aufsteiger in die Verbandsliga hochklassig. Die Gegner sind: TV Visbek II,
TV Stadtwerder, TSV Wallenhorst, TC Bawinkel, Barrier TC und TC RW Neuenhaus II.
Zum ersten Mal nimmt die Herren 40 in der Regionsliga an den Hallenpunktspielen teil. Gegner sind: TSV Hesel, Jade Wilhelmshaven II,
TC Nordsee Hooksiel, TV BW Augustfehn und TV Varel II.

Abschlusstabellen 2019 s. hier!

8. und letzter Spieltag: 2. Damen und Herren 70 Meister!

Wie erhofft konnten die 2. Damen und die Herren 70 in ihren letzten Spielen die Meisterschaft sichern.
Die 2. Damen schaffte dies mit einem 6:0 gegen den TUS Collinghorst und die Herren 70 mit überlegenen Siegen gegen den
TV Süd Bremen (6:0) und gegen den TC BW Papenburg (5:1). Damit spielen die 2. Damen nächste Saison in der 1. Regionsklasse
und die Herren 70 in der Oberliga.
Das Ziel Meisterschaft konnte die Herren 40 leider nicht erreichen. Das entscheidende Spiel beim SV Union Lohne ging mit 2:4 verloren.
Mit einem 5:1 Sieg beim SV Simonswolde konnte der 2. Platz gesichert werden, der vielleicht noch zum Aufstieg reicht.
Die Damen 50 muss die Landesliga ohne Punktgewinn verlassen. War beim 1:5 gegen den Meister Hittfelder TC wenig zu holen, so
agierte man im letzten Spiel beim der TG Fürstenau auf Augenhöhe. Aber wie die ganze Saison durch fehlte beim 2:4 das nötige Glück.
So spielt die Mannschaft nächste Saison in der Verbandsliga.
Die 1. Damen blieb auch in ihren letzten Spiel ungeschlagen und bestätigte die Meisterschaft mit einem 5:1 Sieg gegen den TSV Heiligenrode.
Die Mannschaft spielt nächste Saison in der Verbandsliga.

Die Ergebnisse siehe hier!

1. Damen v.l.n.r.: Anna Baranova, Lena Faßhauer, Lisa Suntken, Katrin Hauptmann, Annika Grönefeld,
Kea Wumkes und Anna Blumenberg


2. Damen v.l.n.r.: Yvonne Büscher, Ihneke Wiese, Janna Keck und Feentje Petersen

 

7. Spieltag: 1. Damen und Herren 60 Meister!

Vor der Sommerpause konnten mit der 1. Damen und den Herren 60 schon zwei Mannschaften die Meisterschaft perfekt machen.
3 weitere Mannschaften (2. Damen, Herren 40 und Herren 70) können dies im August schaffen und damit die erfolgreichste Saison
der Vereinsgeschichte schaffen!
Die 1. Damen machten mit einem 6:0 Sieg beim bisher ungeschlagenen BW Schinkel einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft
perfekt, was gleichzeitig den Wiederaufstieg in die Verbandsliga bedeutet.
Dies gelang auch der neu formierten Herren 60 in der Regionsliga. Einen Spieltag vor Saisonende bedeutete das 4:2
gegen den MTV Jever Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksklasse.
Einen kleinen Dämpfer musste die Herren 40 hinnehmen. Durch das 3:3 gegen den TV Moormerland muss die Mannschaft beim
bisher noch verlustpunktfreien SV Union Lohne gewinnen um das Ziel Meisterschaft zu erreichen.
Dies dürfte der Herren 70 bei noch zwei ausstehenden Heimspielen in der Bezirksliga leichter möglich sein. Beim 5:1 Sieg beim ärgsten
Rivalen TV GW Bad Zwischenahn ließ die Mannschaft nichts anbrennen.
Die Saison beendet hat die 1. Herren. Durch das 3:3 beim TC Oldenburg-Süd konnte mit 5:5 Punkten der 4. Platz gesichert werden.

Die Ergebnisse siehe hier!


6. Spieltag: 4 Mannschaften auf Platz 1!

An diesem Spieltag waren 6 Mannschaften im Einsatz. Die Herren 60 verteidigten mit einem 3:3 beim TV Sanderbusch die Tabellenführung und
sind nur noch einen Punkt von der Meisterschaft entfernt. Leichtes Spiel hatte die Damen II beim 6:0 Sieg beim SV Eintracht Ihlow II.
Ganze 2 Spiele gab die Mannschaft ab! Im letzten Spiel gegen den TUS Collinghorst dürfte ein Unentschieden zur Meisterschaft reichen.
Die Damen 50 verlor ihr viertes Spiel in Folge. Beim 1:5 gegen Tabellenführer SW Oldenburg konnte nur Marie Ubben ihr Einzel erfolgreich gestalten.
Auch die 1. Herren war ersatzgeschwächt beim 0:6 gegen den TC Edewecht II chancenlos. Damit sind die Meisterschaftshoffnungen dahin.
Weiter auf Erfolgskurs ist die Herren 40. In Bestbesetzung antretend hatte der TC BW Emlichheim beim 6:0 Sieg keine Chance.
Die Junioren C musste sich der wesentlich routinierteren Mannschaft des TC BG Norden 0:3 geschlagen geben.


Unsere erfolgreiche Herren 40: v.l.n.r.: Jens Buß, Sascha Casjens, Matthias Garrelts und Thomas Rector

5. Spieltag: 1. Damen weiter siegreich! Damen 50 noch sieglos!

Am Himmelfahrtstag spielten die Damen 50 das abgebrochene Spiel beim Emder TC zu Ende. Dabei glich zunächst Marie Ubben mit einem Sieg
im Matchtiebreak zum 2:2 aus. Die Hoffnung auf die Doppel wurden leider nicht erfüllt. Sowohl Erdmann/Ubben als auch Wengler/Röhl verloren in zwei Sätzen.
Damit dürfte der Abstieg kaum noch zu verhindern sein.
Ganz anders sieht es bei der 1. Damen aus. Mit einem überzeugenden 5:1 Sieg gegen den TV Stadtwerder ist die Mannschaft Tabellenführer
und weiter auf Aufstiegskurs. Hochklassiges Tennis boten vor allem die beiden Spitzenspielerinnen.
Unsere Spielerin Anna Baranova lag schon 3:6, 0:3 zurück, ehe sie zu ihrem Spiel fand und noch mit 3:6, 6.3, 6:4 siegte.

Die Ergebnisse siehe hier!

4. Spieltag: 1. Damen und Herren 60 weiter ungeschlagen!

Am 4. Spieltag setzten die 1. Damen und die Herren 60 ihren Siegeszug fort. Die 1. Damen siegte ungefährdet 5:1 gegen TV Visbek II.
Bei den Herren 60 mussten beim 4:2 beim Post-SV Leer auch diesmal die Doppel den Ausschlag geben: Bruno Hinrichs/Christof Meyer und Norbert Pfeffer/Bernd Schnerch erledigten die Aufgabe souverän.
Auch die 1. Herren konnte den 2. Sieg einfahren: Im Nachbarschaftsduell gegen den TC Berum gab es ein deutliches 5:1. Mit 4:2 Punkten
liegt die Mannschaft im gesicherten Mittelfeld.
Weniger gut sieht es für die Damen 50 in der Landesliga aus: Das Spiel beim ebenfalls abstiegsgefährdeten Emder TC musste beim
Spielstand von 2:1 für Emden wegen Regen abgebrochen werden und wird am Donnerstag um 10.00 Uhr fortgesetzt.

Die Ergebnisse siehe hier!

Nach 3 Spieltagen: 5 Mannschaften auf Meisterkurs!

Den 3. Spieltag starteten am Freitag die Junioren C gegen den SV Nortmoor. In ihrem ersten Punktspiel überhaupt, verloren Silas Best,
Nick Süßen und Cora Klüver gegen die routinierteren Gegner zwar mit 0:3, doch viele schöne Ballwechsel lassen auf bessere Ergebnisse
hoffen.
Am Samstag landete die Herren 60 gegen den TV Sanderbusch mit 4:2 den zweiten Sieg. Wieder waren es die Doppel (verstärkt durch
das Herren 70 Doppel Wuttke/Hinrichs), die den Sieg sicher stellten.
Am Sonntag verloren die Damen 50 in einem bis zum letzten Ballwechsel umkämpften Match gegen den SV Union Meppen knapp und
unglücklich 2:4. Beide Doppel wurde dabei im Matchtiebreak verloren.
Mehr Glück hatten die Herren 70 beim letztlich deutlichen 6:0 Sieg beim TV Bissendorf-Holte. Drei Spiele wurden im Matchtiebreak gewonnen.
Auch die Damen II konnten mit einem 4:2 Sieg beim TC Berum die Tabellenspitze verteidigen.

Die Ergebnisse siehe hier!


Unsere neu gegründete Junioren C: v.l.n.r.: Nick Süßen, Silas Best, Thomas Rector (Trainer) und Cora Klüver

2. Spieltag: Siege und Niederlagen halten sich die Waage!

Am 2. Spieltag waren 5 Mannschaften im Einsatz. Die Gesamtbilanz waren 2 Siege, 2 Niederlagen und ein Unentschieden.
Schon am Samstag spielten die Damen 50 und die neu formierte Herren 60. Während die Damen 50 beim 1:5 in Winsen/Luhe
(nur Sylke Erdmann siegreich) chancenlos waren, siegten die Herren 60 beim MTV Jever mit 4:2. Dabei gaben die Doppel den Ausschlag.
Am Sonntag siegte die 1. Damen (SG mit TC GW Leer) ungefährdet 6:0 beim Osnabrücker TC II. Die 1.Herren musste im Heimspiel gegen
den Westersteder TV eine 1:5 Niederlage einstecken (Ehrenpunkt durch Sebastian Pfeffer). Die 2. Damen erkämpfte sich anschließend ein 3:3
gegen SV Frisia Loga.

Die Ergebnisse siehe hier!

1. Spieltag: Punktspielstart gelungen!

Am ersten Spieltag der Saison waren 3 von 8 Mannschaften im Einsatz: Damen II, Herren und Herren 40!
Dabei gelang allen Mannschaften ein Sieg! Während den Damen II gegen TUS Aurich-Ost und den Herren 40 beim
SV Vorwärts Nordhorn ein klarer 6:0 Sieg gelang, mussten die Herren beim TK Nordenham hart kämpfen, um den
4:2 Sieg sicher zu stellen. Dies gelang durch klare Siege in den Doppeln.

Die Ergebnisse siehe hier!

Ein gelungener Start in die Saison!


Mit einem Doppel-Spaß-Turnier starteten die Tennisspielerinnen und -spieler in die Saison 2019.
Unter der Leitung von Sportwart Tammo Keck gab es viele interessante Mixedspiele. Natürlich
durfte leckerer Kuchen und ein zünftiges Grillen nicht fehlen!
Die Punktspielsaison beginnt am 05. Mai mit einem Heimspiel der Damen II um 11.00 Uhr gegen den
TUS Aurich-Ost. Außerdem spielen die 1. Herren in Nordenham und die Herren 40 in Nordhorn (Spielplan s.o)

 

Platzbau 2019


Mittagessen des Platzbaukommandos. Danke Lena für die Suppe! Es werden in der kommenden Woche
noch fleißige Hände benötigt! Bitte bei Thomas Rector melden!

 

Winfried Röhl Mitglied des Jahres 2019

Auf der Jahreshauptversammlung am 26.03.2019 wurde Winfried Röhl als Mitglied des Jahres ausgezeichnet!

Bericht folgt!

Unsere Damen als SG mit dem TC GW Leer Vizemeister!

In der Wintersaison spielten unsere Damen als Spielgemeinschaft beim TC GW Leer mit - und dies sehr erfolgreich! Am Ende stand mit
9:3 Punkten die Vizemeisterschaft in der Verbandsklasse. Leider wurde das entscheidende Spiel ersatzgeschwächt mit 2:4 beim TC Neuenhaus verloren!

Die Ergebnisse s. hier!

Max Wuttke und Bruno Hinrichs Niedersachsenmeister!


Auch in der Halle sind unsere Senioren erfolgreich: Max Wuttke (2.v.l.) und Bruno Hinrichs (4.v.l.)
trugen wesentlich zur Oberligameisterschaft Herren 70 (gleichbedeutend mit der Niedersachsenmeisterschaft)
des TUS Weener bei. Gegen so renommierte Mannschaften wie Hildesheimer TV, SV Vorw. Buschhausen,
MTV Vater Jahn Peine, SW Hannover, PSV Hannover und Huder TV blieb die Mannschaft mit 11:1 Punkten
ungeschlagen und schaffte zum 6. Mal dieses Kunststück! Herzlichen Glückwunsch!